Es gibt viele Kinder, die nicht gut in Mathe sind. Vielleicht kennst Du eins in Deiner Klasse. Vielleicht bist Du ja auch nicht gut in Plus und Minus, Mal und Geteilt.

Hier findest Du Fragen, die mir Kinder oder Eltern stellen und meine Antworten darauf.

Sind Kinder dumm, die nicht rechnen können?

Nein! Forscher haben herausgefunden, dass Kinder, die kein Mathe können, genauso schlau wie andere Kinder sind.

 

Was ist eine Rechenschwäche?

Rechenschwäche ist, wenn ein Kind alles andere viel schneller verstehen kann als Mathe.

Viele Kinder, die eine Rechenschwäche haben, sind also trotzdem tolle Geschichtenerzähler, können schön schreiben oder super Fußball spielen. Nur Mathe lernen ist für sie schwer, obwohl sie in vielen anderen Sachen gut sind.

Bin ich Schuld, wenn ich eine Rechenschwäche habe?

Nein! Solche Probleme in Mathe entstehen, wenn Du noch ganz klein bist. Da kann es viele Gründe geben, an denen Du nicht schuld bist.

 

 

​Warum haben viele Kinder mit mathe so große Probleme?

Für Mathelernen sind viele verschiedene Sachen wichtig. Besonders wichtig ist, was Du als ganz kleines Kind getan hast!

  • Hast Du viel gespielt?

  • Warst Du als ganz ganz kleines Baby gesund?

  • Konntest Du gut sehen und hören?

  • Hast Du nachts gut geschlafen?

 

Es gibt noch mehr Fragen, die hier hin passen. Aber das hier sind die wichtigsten Fragen. Alle Fragen hier haben damit zu tun, wie leicht Dir Mathelernen fällt.

 

Warum muss man viel spielen?

Dann lernst Du, wie man über Sachen nachdenkt, die man tut. Und Du lernst sogar, Dir Sachen vorzustellen, die Du noch nie getan hast. (Stelle Dir doch einmal vor, wie Du ein Spielzeugauto in eine Schüssel voll Pudding steckst!) Das Vorstellen hilft Dir später, leichter ohne Material zu rechnen.

Warum ist es wichtig, dass man als kleines Kind gesund war?

Wenn Du noch ganz klein bist, entstehen in Deinem Kopf im Gehirn Zellen, die Dir helfen, alles leichter zu lernen. Wenn es Dir als Baby nicht gut ging, kann es sein, dass ein paar Zellen für Mathe fehlen. Dann musst Du dich in der Schule mehr anstrengen, damit andere Zellen die Arbeit übernehmen. Das geht, weil eigentlich jede Zelle alles kann. Sie muss es bloß lernen.

Warum muss man gut hören und sehen können?

Dann ist es für Dich leichter, die Zahlen auswendig zu lernen. Und Du kannst Sachen leichter zählen, wenn Du sie gut sehen kannst. Wenn Du dann in die Schule kommst, kannst Du leichter Rechnen lernen, weil Du beim Zählen nicht so viel nachdenken musst.

Warum muss man gut schlafen?

Beim Schlafen sortiert unser Gehirn alles, was es den ganzen Tag über gesehen und erlebt hat. Wenn es Sachen findet, die zusammen passen, kann es sich diese Sachen besonders gut merken. Wenn Du nicht gut genug schläfst, kann Dein Gehirn nicht so viel sortieren und Du vergisst mehr.

Wie lernt eigentlich das Gehirn?

Dafür sind viele Schritte nötig:

  1. Wenn irgendwo Etwas ist oder irgendwo Etwas passiert, dann kommt das über unsere Augen oder Ohren in unser Gehirn.

  2. In unserem Gehirn gibt es eine besondere Stelle, die sich neue Sachen ganz kurz merken kann.

  3. Dann vergleicht unser Gehirn das, was an dieser Stelle ist mit Sachen, die wir schon kennen.

  4. Wenn das Gehirn etwas findet, das so ähnlich ist, können wir das Neue auch verstehen.

  5. Sachen, die wir verstehen, werden dann aus der besonderen Stelle abgeholt und im Rest des Gehirns untergebracht.

  6. Sachen, die wir nicht verstehen, werden einfach wieder vergessen.

  7. Nachts beim Schlafen werden alle neuen Sachen so sortiert, dass das Gehirn sie leicht wiederfinden kann.

Warum goibt es bei den Hausaufgaben oft Streit?

Wenn Eltern ihrem Kind immer wieder die gleichen Sachen erklären müssen, werden sie böse. Sie denken nämlich, dass das Kind sich nicht anstrengt. Ein Kind mit Rechenschwäche strengt sich aber immer ganz stark an und fühlt sich dann ungerecht behandelt. Dann wird das Kind böse und schreit herum und die Eltern werden auch böse und schreien. Manchmal schreien auch die Eltern zuerst, weil sie denken, dass das Kind nicht lernen will.

Kann ein Kind, das eine Rechenschwäche hat, noch rechnen lernen?

Ja, das geht. Allerdings darf der Lehrer dem Kind am Anfang keine Rechenaufgaben geben. Es gibt viele Spiele, die Spaß machen, und die ein Kind auf Mathe vorbereiten können. Die müssen zuerst gemacht werden. Wenn das Kind dann darin gut geworden ist, kann es sogar von alleine Mathe lernen. Es geht natürlich schneller, wenn ihm dabei trotzdem jemand hilft.

​​​​​