Lernspiel des Monats November

Gedächtnisübung mit Ablenkung

Im Stile eines Schleichdiktats soll eine Buchstaben- oder Ziffernfolge abgeschrieben werden oder ein Steckwürfelgebäude nachgebaut werden.

Vor dem Aufschreiben des Ziffern-/Zahlencodes oder dem Nachbauen des Steckwürfelgebäudes muss eine Ablenkungsaufgabe gelöst werden, die denselben Teil des Gedächtnisses beansprucht, wie die eigentliche Merkaufgabe.

Spielablauf:

In einer Ecke im Raum wird ein Geheimcode (z.B. Ho#kk1s67 xxZ) aufgeschrieben und hinterlegt. Der Geheimcode sollte mindestens 5 m vom Sitzplatz des Kindes entfernt liegen.

Das Kind geht von seinem Sitzplatz aus im Sinne eines Schleichdiktats nun zu diesem Geheimcode. Beim Losgehen sagen Sie dem Kind ein "Passwort", welches es sich merken muss. Nun soll sich das Kind etwas von dem Geheimcode merken, um es auf seinem Platz zu notieren. Bevor es mit dem Notieren beginnen darf, muss es allerdings erst noch das Passwort sagen. Hat das Kind das Passwort richtig gesagt, kann es mit dem Notieren beginnen. Ist das Passwort falsch, so bekommt das Kind ein neues Passwort und muss erst wieder zu dem Geheimcode gehen.

Nach einigen Durchgängen, wenn das Kind fertig ist, wird das Ergebnis mit dem ausliegenden Geheimcode verglichen.

Da die Übung sehr anspruchsvoll ist, sollte sie auf jeden Fall auch im Rollentausch durchgeführt werden.

Diese Gedächtnisübung kann man genau so mit Steckwürfelgebäuden durchführen. Nur liegt dann an Stelle des Geheimcodes ein Steckwürfelgebäude aus z.B. 6 Steckwürfeln. Als Ablenkungsaufgabe (Passwort) kann man das Kind dann eine kleine Figr aus 4 Holzklötzen nachbauen lassen.